Wieso darf man nicht gierig werden?

      Keine Kommentare zu Wieso darf man nicht gierig werden?

Immer mehr Menschen spielen in den Online Casinos. Dies hat natürlich zur Folge, dass es auch immer mehr Menschen gibt, die in einem Online Casino Geld verlieren. Dies hat viele verschiedene Gründe und hängt meistens von dem Menschen ab und nicht von dem Online Casino. Die Online Casinos arbeiten nämlich mittlerweile zu fast 100 Prozent absolut sicher und seriös. Meistens steht die Gier den Menschen im Weg. Wird Geld gewonnen, möchte man natürlich noch mehr Geld gewinnen. Das gewonnen Geld sollte man sinnvoll ausgeben anstatt dieses direkt wieder in das Online Casino zu investieren. Um einen Erfolg zu wiederholen wird oft noch mehr Geld investiert und dies führt zu einer Spirale, die letztendlich im Totalverlust endet. Deswegen ist die Gier sehr gefährlich für das Spielen im Casino beziehungsweise Online Casino. Der folgende Text wird sich mit der Gier beschäftigen und erläutern wie man am besten mit dieser umgeht.

Wie funktioniert ein Finanz- und Zeitmanagement im Online Casino?

Wer die ersten Anzeichen einer beginnenden Gier entdeckt, sollte direkt versuchen dagegen zu steuern. Dafür wendet man am besten eine strikte Einteilung der Zeit und der monetären Mittel an. Für das Geld Management legt man am besten einen Plan an, der besagt, wie viel Geld man pro Monat, Woche oder Tag ausgeben möchte. Diesen Plan muss man im Auge behalten und genauestens durchführen. Das gleiche gilt auch für die Zeit. Nachdem man einen solchen Plan eine Zeit lang durchgeführt hat, bekommt man ein Gefühl für das richtige Maß.

Zudem erhält man ein Gespür für die Dauer einer Runde Blackjack oder Poker. Somit kann man auch besser die Zeit planen, die man in einem Online Casino verbringen möchte. Anschließend kann man mit dem Zeitmanagement festlegen, wie viele Spiele man an einem Tag beziehungsweise in einer vorgegebenen Zeit schafft. Dadurch erhält man einen genauen Betrag, den man pro Spiel verspielen kann ohne ein Risiko einzugehen. An diesem Betrag muss man sich aber zwingend halten. Wer einmal eine Ausnahme macht, der macht wahrscheinlich auch beim nächsten mal eine Ausnahme.

Wenn man wirklich gegen die Gier ankämpfen möchte, dann muss man sich unbedingt an die Anzahl der Spieler halten und dies unabhängig davon, ob man gerade ein Spiel verloren hat oder gewonnen hat. Die Anzahl der Spiele und das dafür geplante Geld muss strikt eingehalten werden. Gewinne sollte man für den Folgemonat erst einmal zurückhalten, damit das Spielen für diesen Monat gesichert ist ohne dass man neues Geld auf das Konto einzahlen muss. Dadurch wird ein Polster geschaffen, welches man sehr gut gebrauchen kann.

Mein Fazit

Alles in allem kann man festhalten, dass ein Zeitmanagement und Finanzmanagement wichtig sind, wenn man die Gier bekämpfen möchte. An diese Pläne muss man sich aber auch strikt halten, damit man der Gier nicht verfällt.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.